Social Entrepreneurship hat unerwartete Vorteile für die Quintessenz

Social Entrepreneurship hat unerwartete Vorteile für die Quintessenz
Immer mehr Geschäftsinhaber und Kunden suchen nach Möglichkeiten, wohltätiger zu sein und einer Sache zu helfen, die ihnen wichtig ist. Schiff ist eine der innovativsten Karrieren, in die man sich versetzen kann. Aus diesem Grund ist die Branche auch eine der freundlichsten, wenn es darum geht, einen großen Unterschied in sozialen Angelegenheiten zu machen.

Immer mehr Geschäftsinhaber und Kunden suchen nach Möglichkeiten, wohltätiger zu sein und einer Sache zu helfen, die ihnen wichtig ist.

Schiff ist eine der innovativsten Karrieren, in die man sich versetzen kann. Aus diesem Grund ist die Branche auch eine der freundlichsten, wenn es darum geht, einen großen Unterschied in sozialen Angelegenheiten zu machen.

Related: Richard Branson auf Sozialschiff

Soziales Schiff kann Leidenschaft in Profit verwandeln. Marken wie TOMS Shoes und Warby Parker haben Mode und soziales Gut kombiniert, um in ihrer Branche eine wichtige Nische zu etablieren. TOMS verschenkt bei jedem Verkauf ein Paar Schuhe und Warby Parker eine Brille an jemanden in Not. Sie tragen wesentlich dazu bei, den Mangel an Brillen und Schuhen in anderen Ländern zu verringern und diese guten Gefühle der Nächstenliebe mit ihren Kunden zu teilen.

Dies sind großartige Beispiele für Unternehmensgründer, denen es gelungen ist, ihre Leidenschaft für beide Stilrichtungen einzubringen und zum größeren globalen Wohl beizutragen. Heute haben wir mehr Freiheit und Mut, um soziale Anliegen zu unterstützen, indem wir gewinnbringende Unternehmen aufbauen, die ihren Gemeinden etwas zurückgeben.

Solche s können auch eine Steigerung ihres Gewinns sehen. Laut einer Studie von Cone Communications / Echo Global CSR aus dem Jahr 2013, die im Cause Marketing Forum zitiert wird, & ldquo; 91 Prozent der globalen Konsumenten werden bei vergleichbaren Preisen und Qualitäten die Marken wahrscheinlich auf einen guten Zweck umstellen. & rdquo;

Darüber hinaus sind Kunden auch eher bereit, mehr für Produkte auszugeben, wenn sie wissen, dass das Unternehmen etwas zurückgibt: & ldquo; 50 Prozent der globalen Verbraucher sagten, dass sie bereit wären, Unternehmen zu belohnen, die der Gesellschaft zurückgeben, indem sie mehr für ihre Waren und Dienstleistungen bezahlen. , zitiert Nielsen 2013 Consumers Who Care Study.

Ein weiterer einzigartiger Aspekt des Schiffs, der in soziale Ursachen eingebunden ist, ist der finanzielle Vorteil, der dadurch entstehen kann, dass man erworben wird oder dass sich Ihr Unternehmen zu unglaublichen Erfolgen auszeichnet. Da viele Menschen heute mehr Geld verdienen als viele Menschen vor 50 Jahren noch für möglich hielten, gibt es noch mehr zu tun, wenn es darum geht, Mittel an gemeinnützige Organisationen zu binden. So können mehr Geld für Anliegen ausgegeben werden, für die sie sich begeistern.

Related: 5 Einfache Möglichkeiten, Philanthropie zu einem Teil Ihrer Unternehmenskultur zu machen

Ein erstaunliches Beispiel dafür ist Bill Gates 'The Giving Pledge, das eine Organisation einiger der & lt; die reichsten Einzelpersonen der Welt & rdquo; (alle Milliardäre), die während ihres Lebens oder ihres Willens mehr als die Hälfte ihres Einkommens verschenken. Zu den berühmten Mitgliedern gehören Warren Buffett, Mark Zuckerberg, Elon Musk und Sara Blakely (die als Autorin von Spanx die erste Frau war, die ein selbstgemachter Milliardär wurde).

Die höhere Sichtbarkeit von sozialen Ursachen durch das Internet hat diese Milliardäre und andere erfolgreiche Menschen auf der ganzen Welt dazu inspiriert, weltweit bedeutende Auswirkungen zu erzielen. Und du musst nicht einmal eine globale Sache sein, die mit dem Schiff verbunden ist. Websites wie Kiva. org erlaubt jedem, einem Unternehmer oder in einem Entwicklungsland einen Mikrokredit von $ 25 oder mehr zu geben.

Darüber hinaus erfahren Geschäftsinhaber und diejenigen mit einer grundlegenden Denkweise aus erster Hand die Bedürfnisse der Community durch bessere Sichtbarkeit in den sozialen Medien, indem sie sie dazu anregen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und Organisationen oder Finanzierungsinitiativen zu schaffen.

Das war der Fall von Veronika Scott, die ein Klassenprojekt machte, um ihr College-Studium zu beenden. Sie erkannte das Bedürfnis nach dem Schlafsack / Mantel-Hybrid, den sie kreierte. Sie gründete den Empowerment Plan, der früher obdachlose Menschen anheuerte, um ihren Hybridmantel für diejenigen herzustellen, die derzeit in Detroit obdachlos sind. Die Organisation wurde von vielen großen Nachrichtenagenturen wie Fast Company und CNN anerkannt und hat einen großen Einfluss auf die schätzungsweise 20 000 Mitglieder der obdachlosen Gemeinde Detroits ausgeübt.

Soziale Plattformen können den sozialen Wandel maßgeblich beeinflussen. Viele Organisationen, einschließlich Start-ups, hatten großen Erfolg, indem sie eine Social-Giving-Kampagne nutzten, um auch die Markenbekanntheit zu steigern und gleichzeitig etwas zu bewirken.

Social-Media-Nutzer lieben es, sich daran zu beteiligen, etwas zu bewegen. Das hat Unternehmen geholfen, Werbung zu verkaufen und ihre Marken dort zu platzieren (was für Start-ups und neue Unternehmen entscheidend ist), während sie auch etwas unterstützen, das ihnen wichtig ist.

Diese Denkweise gibt Unternehmen die Chance, Schiff und soziales Gut zu fördern. Ein Beispiel dafür ist Pepsi's Social Refresher Kampagne, wie sie Mashable erwähnt. Es erlaubte jedem, eine Idee aufzustellen, die die Welt verändern könnte, dann stimmte die Gemeinde für die Ideen, von denen sie dachten, dass sie von Pepsi gewährt wurden, um es zu verwirklichen. Dies steigert das Engagement der Fans und fördert gleichzeitig den Einfallsreichtum, der das Rückgrat aller großen Bemühungen darstellt.

Unabhängig davon, welchen Einfluss soziale Ursachen auf Menschen haben, die etwas bewegen wollen, bleibt die Tatsache, dass unsere ständig fortschreitende Technologie und soziale Plattformen es einfach machen, den Dingen, die Sie leidenschaftlich mögen, Spaß zu machen.

Related: Wannabe Social? So navigieren Sie in der wachsenden Welt der Impact Accelerators