Wie Händler ihre Playbooks anpassen, um Ihr Cash zu erhalten

Wie Händler ihre Playbooks anpassen, um Ihr Cash zu erhalten
Diese Geschichte erschien ursprünglich auf CNBC Vierzig Prozent weniger. Kaufe eins, bekomme eins gratis. Seit mehr als einem Jahr geht es bei den Spielen darum, Kunden mit Rabatten und anderen geldsparenden Schnäppchen zu überschwemmen - eine Taktik, die zu einem Meer von Gleichheit von einer Marke zur nächsten führte.
Diese Geschichte erschien ursprünglich auf CNBC

Vierzig Prozent weniger. Kaufe eins, bekomme eins gratis. Seit mehr als einem Jahr geht es bei den Spielen darum, Kunden mit Rabatten und anderen geldsparenden Schnäppchen zu überschwemmen - eine Taktik, die zu einem Meer von Gleichheit von einer Marke zur nächsten führte.

Es stimmt zwar, dass es immer noch Geschäfte gibt Vor allem, da die Händler von Bloomingdale's bis JC Penney Ende des Monats ihre Promotions aufstocken, nutzen einige Unternehmen einzigartige Taktiken, um Käufer zu locken.

Ob es sich um eine kurzfristige Strategie wie zielgerichtete E-Mails handelt oder Eine langfristige Wette, um den Kunden einen besseren Kundenservice zu bieten, sind die folgenden vier Möglichkeiten, wie Einzelhändler ihre Spielpläne so anpassen, dass sie sich weniger auf Preiskürzungen konzentrieren.

1. "Mehr als nur Einkäufe im Einzelhandel"

Vor allem Einkäufer - Millennials - sind mehr daran interessiert, Erfahrungen zu sammeln, als Geld für physische Güter auszugeben, sagte Virginia Morris, Vice President für globale Verbraucher- und Innovationsstrategie bei Daymon Worldwide Als Ergebnis haben smarte Einzelhändler erkannt, dass die Schaffung eines sensorischen Erlebnisses in ihren Geschäften dazu beitragen kann, Begeisterung zu wecken, indem sie die Verbraucher anspornt und sie dazu ermutigt, diese Erfahrung in den sozialen Medien zu verbreiten.

Sie wies auf eine kürzlich von The VF Corp. ein Beispiel. Im vergangenen Monat startete der Outdoor-Bekleidungshändler in seinem Laden in Chicago eine Virtual-Reality-Initiative, bei der Käufer virtuell über 360-Grad-3D-Audio und Video im Yosemite National Park und in Moab, Utah, platziert werden. Die Technologie hat sich seitdem zu einem der New Yorker Geschäfte der Marke ausgeweitet und geht im Mai nach San Francisco.

"Es dreht sich alles um diesen aufregenden, übermenschlichen Ansatz", sagte Morris. "Für viele dieser Marken sind viele Augäpfel großartig, aber was ich als Marke möchte, ist eine Verbindung."

2. Bring sie in die Läden ... und schnell!

Es kann schwierig sein, die Käufer dazu zu bringen, sich von ihrem hart verdienten Geld zu trennen, wenn sie wissen, dass das Kleid, das sie sehen, nächste Woche noch da ist - und es besteht eine gute Chance, dass es verkauft wird.

Tatsächlich Unterscheidungsmerkmal, das dazu beigetragen hat, Fast-Fashion-Namen wie Forever 21 so erfolgreich zu machen, ist, dass sie eine Vielzahl von Waren in einer begrenzten Menge vorrätig haben. Wenn also die Verbraucher einen Artikel, den sie schnell haben wollen, nicht schnappen, wissen sie, dass er beim nächsten Besuch des Ladens weg sein könnte.

Mit seiner jüngsten Kollektion Lilly Pulitzer for Target hat Target diese Kauf-es-jetzt-Mentalität erreicht , die vor dem Start der limitierten Kollektion um den Block Schlange standen. Obwohl der Händler von den Verbrauchern etwas Gegenreaktion erhielt, waren die Analysten verärgert darüber, dass die Artikel am ersten Morgen fast ausverkauft waren. Die Beliebtheit der Kollektion zeigte, dass Target allmählich wieder an Fahrt gewinnt.

"Fazit, wir glauben an die Begeisterung ist eher positiv als negativ, um das modische Markenkennzeichen von Target zu revitalisieren ", schrieb der Analyst von Cowen & Co., Oliver Chen, in einer Mitteilung an die Investoren nach der Einführung.

3. Konzentrieren Sie sich auf das Produkt, nicht auf den Preis

Es ist leicht, sich an die Gewohnheit zu gewöhnen, Ihre Marke für den Preis und nicht für das Produkt zu bewerben. Obwohl die Anzahl der E-Mail-Werbeaktionen traditionell nach dem Feiertagsschub geringer ausfiel, stieg die Anzahl der E-Mail-Kampagnen mit Angeboten um mehr als 50 Prozent im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent, so Experian Marketing Services .

Der Fachbekleidungshändler Express ist eine Firma, die sich von Nachrichten abwendet, die sich ausschließlich auf Rabatte konzentrieren. Stattdessen konzentrieren sich die letzten E-Mails auf Neuankömmlinge, die neuesten Trends und wie man sie trägt. Liz Crystal, Chief Marketing Officer bei Express, sagte, der Händler sei auch besser darin, seine Botschaften zu segmentieren, um bestimmte Kategorien oder Produkte hervorzuheben, an denen Käufer interessiert sind.

Die Änderungen sind Teil einer unternehmensweiten Kampagne, die 2015 begann.

"Als Marke sind wir darauf fokussiert, eine Modebehörde zu sein und Modetrends und Kategorien zu kommunizieren, die für unsere Kunden relevant sind", sagte Crystal.

Spencer Kollas von Experian fügte hinzu, dass neue Zustellbarkeitsstandards Marken für das Versenden relevanterer Nachrichten belohnen.

4. Das lange Spiel spielen

Mehrere Einzelhändler verfolgen einen längerfristigen Ansatz, um das Einkaufserlebnis zu verbessern. Anfang des Jahres kündigte Wal-Mart an, den Stundenlohn für 500.000 Mitarbeiter im April auf 9 US-Dollar anzuheben. In den folgenden Monaten folgten die TJ Maxx-Muttergesellschaften TJX und Target.

Während die Erhöhungen die Kostenstrukturen der Einzelhändler belasten werden, betrachteten die Analysten die Entwicklung als eine Investition in ihre Belegschaft - und damit als Investition in ihre Geschäfte. Das liegt daran, dass die Erhöhung der Mitarbeitervergütung die Vertriebsmitarbeiter dazu ermutigt, länger beim Händler zu bleiben, wodurch die Umsatzkosten sinken und die Mitarbeiter besser ausgebildet werden.

"Eine glückliche Belegschaft hilft beim Aufbau der Marke", sagte Morris.