Wie sich Schuhmode am besten entwickelt

Wie sich Schuhmode am besten entwickelt
Diese Geschichte erscheint in der Augustausgabe 2015 von . Subscribe » Greats ist nicht das Schuh-Start-up deines Vaters, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Dad seine Schuhe graben wird, so wie du es tust. Die Herangehensweise des Unternehmens an zeitlose Klassiker wie High-Tops, Slip-Ons und Chukkas ist sowohl hartnäckig traditionell als auch erfrischend modern und übersetzt zu Produkten, die perfekt für stilvolle, anspruchsvolle Herren jeden Alters geeignet sind.

Diese Geschichte erscheint in der Augustausgabe 2015 von . Subscribe »

Greats ist nicht das Schuh-Start-up deines Vaters, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Dad seine Schuhe graben wird, so wie du es tust. Die Herangehensweise des Unternehmens an zeitlose Klassiker wie High-Tops, Slip-Ons und Chukkas ist sowohl hartnäckig traditionell als auch erfrischend modern und übersetzt zu Produkten, die perfekt für stilvolle, anspruchsvolle Herren jeden Alters geeignet sind.

"Der Name unseres Unternehmens ist sehr relevant für unser Designkonzept, & rdquo; sagt Greats Co-Gründer und CEO Ryan Babenzien. "Wir haben gesagt: Lasst uns die größten Silhouetten in Herren-Sneakers und -Schuhen auswählen und unsere DNA in sie einarbeiten."

Das DNA-Splicing ist das, was die Großen unterscheidet. Seine oldschool-Sensibilität wird in zeitgemäßer Materialität und Farbe wiedergegeben. Zum Beispiel produzierte das Unternehmen im vergangenen Jahr limitierte Versionen seiner beliebten Royale Sneaker in Silber und Gold Leder, letzteres zieht die Aufmerksamkeit von NBA-Star Kevin Durant, der ein Paar in den Stunden vor einem wichtigen Playoff-Spiel anzog

"Es gibt etwas Vertrautes an unseren Stilen, aber einzigartig, & rdquo; sagt Babenzien, ein ehemaliger Marketingexperte bei den Turnschuhherstellern Puma und K-Swiss, die 2013 mit Jon Buscemi, einem Veteranen von DC Shoes und seiner eigenen Gourmet Footwear, Brooklyn-basierte Greats ins Leben riefen. & ldquo; Gold- und Silberleder ist nicht subtil. Aber der Stil selbst ist sehr traditionell.

Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung von Greats

Greats Ansatz für den Schuh-Einzelhandel ist entschieden unkonventioneller. Sein Geschäftsmodell ähnelt am ehesten der Formel von Warby Parker für den Verkauf von Brillen und verzichtet auf Großhandels-Partnerschaften zugunsten der direkten Online-Vermarktung an Verbraucher. Dies ermöglicht es Greats, qualitativ hochwertige Schuhe zu einem Bruchteil der Kosten zu verkaufen, die mit seinen etablierten Mitbewerbern verbunden sind. Babenzien zufolge kann sein Unternehmen einen italienischen Lederschuh wie den Royale für 159 US-Dollar anbieten, während derselbe Schuh für etwa 500 US-Dollar in einem hochwertigen Kaufhaus verkauft wird.

Greats nutzt auch Ineffizienzen in der Herstellungskette. Laut Babenzien müssen die meisten Großhandelspartnerschaften der Schuhdesigner mit der Entwicklung neuer Produkte mindestens 12 Monate vor der Veröffentlichung beginnen - was bedeutet, dass sie langfristig darauf setzen, welche Stile, Muster und Farben zur Zeit der Mode sein werden Schuhe gehen auf Stores.

"Sie glauben, dass die Farbe, die Sie im Dezember ausgewählt haben, immer noch sinnvoll ist nächstes Dezember, & rdquo; Sagt Babenzien. "Wir müssen das nicht machen. Wir können Trends aufgreifen und einen Schuh entwerfen und ihn innerhalb von fünf Monaten zum Verkauf anbieten. "

Greats beginnt den Designprozess, indem er die Art des Schuhs identifiziert, den er kreieren möchte, und den einzigartigen Twist, den er bieten kann; zum Beispiel das Hinzufügen einer Laufsohle zu einer traditionellen Chukka-Silhouette, die im Wesentlichen zwei klassische Themen vereint, um etwas Neues zu schmieden. Von dort aus beginnt das Team mit umfangreichen Verschleißtests, um zu gewährleisten, dass sich die Schuhe so gut anfühlen, wie sie aussehen.

"Funktionalität im Schuhwerk ist etwas, das entweder gesehen oder gefühlt werden kann, oder und Filz, & rdquo; sagt Design Direktor Salehe Bembury. "Wir sind der festen Überzeugung, dass Sie beim Anziehen unserer Schuhe auf jeden Fall spüren sollten, wie leicht sie ist oder wie robust und haltbar sie ist."

Greats veröffentlicht Schuhe praktisch jede Woche. Einige sind völlig neue Stile, während andere neue Spins auf Signatur-Designs sind, wie eine andere neuere Variante des Royale, die in Zusammenarbeit mit der in Manhattan ansässigen Streetwear-Marke Only NY entwickelt wurde. Eine gemeinsame Anstrengung mit der Orley-Familie von Designern (Matthew, Alex und Samantha) ergab pastellfarbene Suede-Sneakers und läutete den Einstieg von Greens in Damenschuhe.

Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung von Greats

Greats hatte einen Umsatz von 1,2 Millionen Dollar In der zweiten Hälfte des Jahres 2014 sagt Babenzien, dass das Unternehmen im Jahr 2015 5 bis 7 Millionen US-Dollar generieren wird. Im Juli 2014 schloss Greats eine von Resolute Ventures geführte Finanzierungsrunde im Wert von 4 Millionen US-Dollar.

Babenzien glaubt, dass anhaltender Erfolg ein Muss ist. "Wenn Sie sich in den letzten Jahren eine Modenschau ansehen, haben sie alle Turnschuhe. Das Geschäft mit braunen Schuhen, das in den letzten 10 Jahren dominiert hat, hat nachgelassen, und wir bewegen uns in mehr legere Schuhe, "rdquo; er sagt. & quot; Alles in der Modebranche hat einen Lebenszyklus, aber es gibt einige Grundnahrungsmittel, die ziemlich konstant sind, Turnschuhe sind eins. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Turnschuhe vom Planeten verschwinden und aus dem Schranke von jedermann verschwinden. "