Schaffung und Aufrechterhaltung einer positiven Unternehmenskultur

Schaffung und Aufrechterhaltung einer positiven Unternehmenskultur
Wenn man anfängt, sind die meisten s so besessen davon, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu perfektionieren, sie haben nicht viel Zeit, über die Unternehmenskultur nachzudenken. Großer Fehler. Viele Gründer erkennen die Bedeutung einer gemeinsamen Vision oder Werte erst viel später - manchmal, wenn es zu spät ist.

Wenn man anfängt, sind die meisten s so besessen davon, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu perfektionieren, sie haben nicht viel Zeit, über die Unternehmenskultur nachzudenken. Großer Fehler. Viele Gründer erkennen die Bedeutung einer gemeinsamen Vision oder Werte erst viel später - manchmal, wenn es zu spät ist.

Es ist wichtig, Werte und Ideale früher im Spiel zu verankern, damit diese tief verwurzelten Standards bei Ihrem Unternehmen bleiben.

So beginnt man auf Anhieb eine positive Kultur zu entwickeln.

Die Rolle des Leiters in der wachsenden Kultur.

Gründer treffen Entscheidungen basierend auf ihren Werten, aber diese Ideale sind möglicherweise nicht immer offensichtlich. Sobald Sie die Kernwerte festgelegt haben, müssen Sie mitteilen, was Ihnen am wichtigsten ist, und alle auf derselben Seite belassen. Sprechen Sie konsequent über die Kultur, damit die Menschen wissen, dass Sie sich dafür einsetzen, diese Ideale zu leben.

Verwandt: Dankbarkeit in Ihre Unternehmenskultur einbringen

Wenn Ihre Firma wächst, machen Sie nicht den Fehler, anzunehmen, dass sich Ihre Kultur natürlich mit ihr ausbreiten wird. Letztendlich muss sich Ihre Kultur von etwas, das Sie aktiv lehren und verstärken, zu etwas machen, an dem Ihr ganzes Team teilnimmt.

Hier sind ein paar Tipps zur Schaffung einer gemeinschaftlichen Atmosphäre:

Seien Sie anfällig . Handeln Sie nicht so, als hätten Sie alle Antworten.

Bestimmen Sie Ihre Werte als Gruppe. Sprechen Sie mit Ihren ersten Mitarbeitern und teilen Sie ihnen Ihre Werte als Unternehmen mit. Diese Menschen werden einen großen Einfluss auf die zukünftige Ausrichtung Ihres Unternehmens haben.

Identifizieren Sie Kultur-Champions. Dies sind Teammitglieder, die die Werte des Unternehmens verkörpern und sich dafür begeistern, Ihre Mission zu verbreiten. Ermöglichen Sie ihnen, die Kultur in Ihrem Unternehmen am Leben zu erhalten.

Institutionalisierung der Kultur. Setzen Sie Systeme ein, um sicherzustellen, dass Ihre Unternehmenskultur skalierbar ist und mit den Mitarbeiterzahlen wachsen kann. Bemühen Sie sich bei Ihrem Einstellungsprozess, mehreren Personen die Möglichkeit zu geben, sich darüber zu informieren, ob ein Kandidat die richtige Lösung ist oder nicht.

Traditionen bewahren. Nimm den Mitarbeitern keine Dinge weg, die wichtig sind, einschließlich Belohnungen, berufliche Entwicklung und skurrile soziale Ereignisse.

Related: Wie man Unternehmenskultur in einer Telearbeitswelt schützt

Während viele Gründer versuchen, eine positive Kultur zu schaffen, laufen die Dinge nicht immer wie geplant.

Schutz der Kultur.

Start-ups sind voller Höhen und Tiefen, und gelegentlich sind Sie möglicherweise versucht, eine Person einzustellen wegen ihres Potentials, Ihre Kultur positiv zu stören. Ein Wort der Warnung: Stellen Sie niemals jemanden mit der Hoffnung ein, dass er Ihre Kultur "reparieren" kann. Wenn Sie nicht die Stärke haben, Ihre Firma als Team wieder auf Kurs zu bringen, wird die Störung die Dinge nur noch verschlimmern.

Auf der anderen Seite kann manchmal Ihre Kultur von einer Ihrer eigenen bedroht werden. Hier sind einige rote Fahnen und was Sie tun können:

  • Jemand, der negativen Einfluss hat. Kommunizieren Sie, dass das Unternehmen keine Menschen toleriert, die seine Werte nicht unterstützen.
  • Jemand, dem die Firma entwachsen ist. Geben Sie zu, dass Sie nicht über die Tools verfügen, um sie auf die nächste Stufe zu bringen. Es ist also an der Zeit, weiterzumachen.
  • Der schlechte Manager. Stellen Sie zunächst fest, ob schlechtes Management das Ergebnis mangelnder Schulung oder Kommunikation ist. Wenn dies nicht der Fall ist, vertrauen Sie Ihrem Team genug, um sich von der problematischen Person zu verabschieden.
  • Der gute Produzent mit einer schrecklichen Einstellung. Der Beitrag allein ist ein schlechter Grund, jemanden zu behalten. Es gibt Leute, die den Job und zur Kultur beitragen können.

Während niemand es genießt, Mitarbeiter gehen zu lassen, müssen Führungskräfte vor allem die Gesundheit ihres Unternehmens berücksichtigen. Als Gründer ist es Ihre Aufgabe, die Vision des Unternehmens zu kommunizieren und zu leben und sicherzustellen, dass jeder positiv dazu beiträgt. Wenn Sie sich den Werten Ihres Unternehmens verpflichtet fühlen, wird auch Ihr Team es sein.