7 Skalierung Herausforderungen, die selbst erfolgreiche Unternehmen unterlaufen können

7 Skalierung Herausforderungen, die selbst erfolgreiche Unternehmen unterlaufen können
Die Entscheidung, Ihr Startup zu skalieren, ist ein spannender Prozess, der sowohl Ihrem Unternehmen als auch Ihnen, dem Gründer, erheblichen Erfolg bringen kann. Die Skalierung eines Unternehmens ist jedoch keine leichte Aufgabe, da die vielen erforderlichen Änderungen sogar zuvor erfolgreiche Unternehmen zum Scheitern bringen können.

Die Entscheidung, Ihr Startup zu skalieren, ist ein spannender Prozess, der sowohl Ihrem Unternehmen als auch Ihnen, dem Gründer, erheblichen Erfolg bringen kann.

Die Skalierung eines Unternehmens ist jedoch keine leichte Aufgabe, da die vielen erforderlichen Änderungen sogar zuvor erfolgreiche Unternehmen zum Scheitern bringen können. Hier sind sieben besondere Herausforderungen, auf die Sie beim Wachstum achten sollten:

1. Skalierung vor der Perfektionierung des Produktmarktes

Der erste Fehler, den die vielen Gründer machen, beginnt ihr Startup zu früh zu skalieren. Einige Gründer versuchen, mit Fehlern, die immer noch in dem Produkt vorhanden sind, zu skalieren, weil sie glauben, dass sich die Fehler im Laufe der Zeit abarbeiten werden. Andere Gründer fangen an, Wachstum und Produktion zu steigern, ohne klar zu sein, wer ihre Kunden tatsächlich sind (hier ist ein Hinweis: Es sind nicht immer Ihre Benutzer!) Oder ohne zu wissen, ob der Markt eine nachhaltige Nachfrage hat.

Verwandte Themen: Vermeiden des Sophomore Slump

Wenn Sie diese Probleme noch nicht gelöst haben, ist Ihr Unternehmen noch nicht skalierbar.Führen Sie Ihre Sorgfaltspflicht aus und perfektionieren Sie Ihr Produkt, bevor Sie mit der Skalierung beginnen.

2. Die Wahl der falschen Leute, mit denen man arbeiten kann

Ob das Hinzufügen von Lieferanten, Mitarbeitern und / oder Investoren oder das Anwachsen interner Teams, dies ist einer der häufigsten Fehler, den Gründer machen. Es ist einfach, einfach die Hilfe und das Personal anzunehmen, die natürlich kommen, ohne darüber nachzudenken, wie sie in Ihren größeren Plan passen. Aber denken Sie daran, dass diese Menschen langfristige Beziehungen darstellen, überlegen Sie sich also sorgfältig, wie sie mit Ihrem Unternehmen und Ihrer Kultur umgehen.

Wenn möglich, stellen Sie Personen ein, die bereits ein Unternehmen skaliert haben und sich auf ihr Fachwissen verlassen, aber denken Sie daran, dass eine starke Kulturanpassung und Kompetenz am wichtigsten ist.

3. Konzentration auf Vertrieb und Marketing statt auf langfristige Nachfrage

Bei der Skalierung konzentrieren sich viele Gründer auf den Ausbau ihrer Vertriebs- und Marketingaktivitäten, doch dies sind nur kurzfristige, taktische Initiativen. Einen starken Käufermarkt zu schaffen und eine langfristige Nachfrage aufzubauen, ist für Ihren Gesamterfolg ebenso wichtig - wenn nicht noch wichtiger. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt so etwas wie Überstunden für den Verkauf in Ihrem Geschäft!

4. Wettbewerb um den Preis

Wenn Sie anfangen, Ihr Geschäft zu skalieren, kann es verlockend sein, mit dem Preis zu konkurrieren. Sie können denken, dass Sie, wenn Sie die Produktion hochfahren können, Ihren Preis senken und trotzdem profitabel sein können. Während dies gelegentlich funktioniert, führt der Preiswettbewerb öfter zu einem & ldquo; Rennen nach unten, & rdquo; sowohl in Bezug auf Profit und Qualität.

Es ist viel besser, sich mit Qualität, Einfallsreichtum und Kundenservice zu messen, als sich als Billiganbieter Ihrer Branche zu positionieren. Wenn Sie Ihre Kunden auf den von Ihnen angegebenen Wert verkaufen können, können Sie die Preise vernünftig halten, ohne auf eventuelle Konkurrenz zu achten.

Related: Von Teen zu Erwachsenen: 6 Tipps zum Umgang mit Startup Growing Pains

5. Führungsstrukturen nicht ändern, da Wachstum eintritt

Die Management- und Führungsstrukturen, die gut mit einem 50-köpfigen Unternehmen funktionieren, funktionieren mit 250 gar nicht. Denken Sie daran, dass Skalierung ihre eigenen Veränderungen und Herausforderungen mit sich bringt und Ihr Führungsteam bereit sein muss anpassen.

Eine flache Struktur, die gut funktionierte, wenn Sie klein waren, muss im Laufe der Zeit einem klar definierten Führungsbaum weichen, wenn Ihr Startup wächst.

6. Probleme ignorieren, die auftauchen

Ein Gründer, der ein Unternehmen skaliert, kann es sich nicht leisten, bei auftretenden Problemen blind zu sein. Wachstum, besonders wenn es schnell geschieht, bringt fast jeden aus seiner Komfortzone. Auf dem Weg dorthin sind natürlich auch Personal-, Persönlichkeits- und Produktprobleme - um nur einige zu nennen.

Überzeuge dich selbst nicht davon, dass Dinge in Ordnung sind, wenn sie es nicht sind, und erlaube dir nicht zu glauben, dass sich Dinge nicht zum Besseren ändern können. Als Führungskraft müssen Sie darauf vorbereitet sein, sich mit Problemen auseinanderzusetzen, um langfristigen Schaden für Ihr Unternehmen zu vermeiden.

7. Zu vergessen, dass das Trimmen von Fett Teil der Skalierung ist

Einige Gründer denken, dass Skalierung nur nach oben und nach außen erfolgt. Wenn Ihr Unternehmen jedoch wächst, finden Sie möglicherweise Dinge, die nicht mehr funktionieren, Abteilungen, die nicht mehr benötigt werden, und Mitarbeiter, die nicht geläutert werden.Das Zurückschneiden von Gegenständen, die nicht funktionieren, ist ein wichtiger Teil des Aufbaus von Dingen, die es sind. Wenn Sie Ihr Geschäft skalieren, haben Sie keine Angst, Fett zu reduzieren, damit Ihr Unternehmen effektiv wachsen kann.

Die Skalierung eines Unternehmens ist ein wichtiger Teil des Wachstums, aber es ist leicht, Fehler zu machen. Die Vermeidung dieser sieben Fallstricke wird Ihrem Unternehmen helfen, erfolgreich zu wachsen und Ihnen die erhofften Gewinne, Wachstum und Langlebigkeit zu bringen.

Was ist Ihrer Meinung nach der Fehler Nummer eins bei der Skalierung eines Unternehmens? Teilen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren unten!

Related: Bevor Sie entscheiden, Ihr Geschäft zu skalieren, Beantworten Sie diese 4 Fragen