Die 6 wichtigsten Rollen eines Startup-CEO

Die 6 wichtigsten Rollen eines Startup-CEO
Die Gründung und der Aufbau eines Industrieunternehmens ist wahrscheinlich eines der schwierigsten Dinge, die man je machen kann, und das Schwierigste daran ist, dass noch nie jemand seinen Job gemacht hat! Es gibt keine festen Regeln in Startups. Ihre Mentoren geben Ihnen immer widersprüchliche Ratschläge, und die Bücher und Blogs sind so voller nützlicher Leckerbissen, dass es schwer ist zu wissen, welche Dinge zu priorisieren sind.

Die Gründung und der Aufbau eines Industrieunternehmens ist wahrscheinlich eines der schwierigsten Dinge, die man je machen kann, und das Schwierigste daran ist, dass noch nie jemand seinen Job gemacht hat!

Es gibt keine festen Regeln in Startups. Ihre Mentoren geben Ihnen immer widersprüchliche Ratschläge, und die Bücher und Blogs sind so voller nützlicher Leckerbissen, dass es schwer ist zu wissen, welche Dinge zu priorisieren sind. Manchmal starrst du dich nur in den Raum und fragst dich, ob du an den richtigen Dingen arbeitest.

Related: Denken Sie, Sie kennen die Kernwerte Ihres Unternehmens? Denk nochmal.

Ich habe das schon manchmal selbst gefühlt. Um mir zu helfen, zentriert zu bleiben, habe ich meine Hauptaufgaben in sechs Aufzählungszeichen zusammengefasst, die mich an meine grundsätzlichen Verpflichtungen bei Brainscape erinnern. Ich behalte diese sechs Punkte auf einer Post-it-Notiz in meinem Büro, also wenn ich mich frage, ob ich irgendeine Schlüsselverantwortung vernachlässige, schaue ich einfach auf meine Liste und stelle sicher, dass ich das Gefühl habe, dass alles in Balance ist.

1. Cashflow

Dieser ist ein Kinderspiel. Wenn dir das Geld ausgeht, hast du nichts zu tun. Es ist die Aufgabe des CEO, Einnahmen, Ausgaben und externe Finanzierung zu verwalten, um das beständige Wachstum des Geschäfts aufrechtzuerhalten. Selbst ein starker CFO (falls Sie einen haben) muss immer noch auf die ultimative Führung des CEO in Bezug auf Cash-Flow-Angelegenheiten antworten.

Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Voraussetzung für ein effektives Cash-Flow-Management zunächst eine solide metrisch gesteuerte Unternehmenskultur ist. Ohne ein zuverlässiges und umfassendes Bild der Unternehmenskennzahlen weiß ein CEO nicht, wie er die richtigen Hebel zur Beeinflussung von Einnahmen und Ausgaben einsetzen kann, und er wird nicht in der Lage sein, Wachstumschancen potenziellen neuen Investoren zu vermitteln.

2. Produktvision

Ihr Team muss sich immer klar und aufgeregt darüber fühlen, wohin das Unternehmen führt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Produktvision Ihres Unternehmens aufgrund häufiger Interaktionen mit Ihren Kunden regelmäßig zu verbessern. Ein monatliches All-Hands-Meeting ist eine großartige Gelegenheit, um Ihr Team daran zu erinnern, dass Sie wissen, was Sie tun.

Mitarbeiter neigen dazu, mindestens ein paar Monate Klarheit zu brauchen - und mindestens ein oder zwei Jahre allgemeiner & ldquo; Richtung & rdquo; - sich über ihren Job lustig zu machen. Denken Sie daran, dass eine große Menge an Arbeitszufriedenheit durch die Wahrnehmung entsteht, dass ihre Arbeit einen starken Beitrag zu den Zielen des Teams leisten wird.

3. Teambildung

Ein Mentor von mir hat mir einmal gesagt, dass Risikokapitalgeber in einem Startup nach fünf Dingen suchen: Menschen, Produkte, Menschen, Markt und Menschen. Ohne die richtigen Kapitäne, die die Schiffe führen, besteht kaum eine Chance, dass sie weiter in die richtige Richtung reisen.

Ein guter CEO hinterfragt ständig, ob die richtigen Leute an den richtigen Stellen sind.Müssen Rollen neu organisiert werden? Beeinträchtigen schlechte Äpfel die Leistung des restlichen Teams? Mögen Leute ihre Arbeit? Müssen wir in einem Hochseilgarten ein Teambuilding-Retreat machen? Müssen wir neue Stellen für unerfüllte Führungsbedürfnisse schaffen?

Kontinuierliche Optimierung für die Teamfit ist eine schwierige Aufgabe, aber sie zahlt sich exponentiell aus, wenn Sie die richtigen Leute an die richtigen Stellen bringen.

Related: 10 Ansätze zur Bewältigung der Führungslast

4. Investorenmanagement

In dem Moment, in dem Ihr Startup zunächst Fremdkapital aufnimmt, haben Sie plötzlich einen neuen Chef: Ihre Aktionäre. Dies wird nur umso ergreifender, je weiter Sie Ihr Geschäft kapitalisieren. Halten Sie Ihre Investoren informiert, hilfsbereit und glücklich ist eine der am meisten unterschätzten Dinge, die CEOs tun können, um ihre Erfolgschancen zu verbessern.

Ein guter CEO kennt die richtige Häufigkeit und Art von Aktualisierungen, die an jede Anlegerebene gesendet werden. Er oder sie führt eine Liste aller Fähigkeiten seiner bestehenden Investoren, so dass er oder sie sich daran erinnern kann, zur richtigen Zeit Leute um Gefälligkeiten zu bitten. Und er oder sie lässt nie Monate ohne zumindest einen Anruf verstreichen (wie viele Monate hängt von der Art der Beziehung und der Anzahl der Investoren ab).

Wenn Sie den Respekt und den Enthusiasmus Ihrer Investoren gewinnen, erhöht sich die Menge, in der diese Fürsprecher Ihr Unternehmen in ihrem jeweiligen Einflussbereich evangelisieren. Ihre Investoren können Ihre größten Verkäufer sein, wenn Sie sie richtig einsetzen.

5. Markenmanagement

Der Aufbau und die Pflege einer starken Marke (sowohl persönlich als auch für Ihr Unternehmen) ist ein Produkt von Thought-Leadership- und Relationship-Management-Aktivitäten. Diese Aktivitäten sind leicht zu vernachlässigen, können aber Ihre Glaubwürdigkeit in den Augen Ihres Marktes dramatisch erhöhen.

Um eine starke Marke aufzubauen, müssen Sie aktiv und großzügig mit Ihrer Zeit umgehen. Eventuell müssen Sie bei Branchenveranstaltungen sprechen, Gefallen an Kollegen machen, Blogposts schreiben, auf Twitter aktiv werden oder handschriftliche Notizen an Ihre Top-Kunden, Partner oder Kollegen senden. Nur Sie können entscheiden, welche Marke Sie projizieren möchten und wie sicher Sie diese projizieren möchten.

Im Laufe der Zeit lohnt sich die Zeit, die Sie investieren, um Ihr Profil zu erweitern und persönliche Investitionen zu fördern.

6. Unternehmensentwicklung

Wenn Sie an Ihrem Produkt und Ihrem Team head-down arbeiten, vergessen Sie leicht, den Platz Ihres Unternehmens in Ihrer Branche zu übernehmen. Es könnte große Möglichkeiten geben, wenn Sie nur die richtigen Gespräche führen würden. Zum Beispiel, sollten Sie mit anderen Firmen in Ihrem Bereich zusammenarbeiten? Vorbereitung auf eine zukünftige Akquisition? Auf der Suche nach eigenen kleinen Akquisitionsmöglichkeiten?

Die kontinuierliche Suche und Verbindung mit den Hauptakteuren in Ihrem Markt wird Ihnen helfen, den Weg für einen erfolgreichen Exit zu ebnen. Justin Kan erinnert uns in seinem großartigen Führer zum Verkauf eines Unternehmens daran, dass die erfolgreichsten Akquisitionen das Ergebnis laufender Gespräche zwischen dem Startup und dem Acquirer sind. Je mehr Beziehungen Sie zu den wichtigsten Akteuren in Ihrer Branche haben - einschließlich großer Unternehmen, Anwaltskanzleien und VCs - desto erfolgreicher können Sie bei einem eventuellen Exit navigieren.

Natürlich gibt es viel mehr zufällige Aktivitäten, die ein CEO täglich unternehmen muss. Aber wenn Sie die oben genannten sechs Verantwortungsbereiche nicht in Angriff nehmen, wird es Ihrem Unternehmen schwerfallen, erfolgreich zu sein.

Habe ich irgendwelche Schlüsselbereiche übersehen? Bitte lassen Sie mich in den Kommentaren unten wissen.

Dieser Artikel wurde von einem Mitglied des AlleyNYC Contributor Network geschrieben. AlleyNYC ist einer der größten Innovationszentren der Welt und trägt dazu bei, das Wachstum von Start-ups an seinem Flagship-Standort in New York City zu fördern. Media ist Partner und Investor von AlleyNYC. Wenn Sie mehr über AlleyNYC erfahren möchten und wie Sie sich für eine Mitgliedschaft bewerben können besuchen Sie bitte .

Related: Die 5 Qualities Teams suchen in ihren Führern