5 Rechtliche Hinweise für kleine Unternehmen und Start-ups

5 Rechtliche Hinweise für kleine Unternehmen und Start-ups
Die Wirtschaft bewegt sich heute schneller als je. Angesichts der Allgegenwart von Cloud-basierten Lösungen auf dem Markt, relativ niedrigen Eintrittsbarrieren und einem Überschuss an Kapital für aufstrebende s ist Vollgas die einzige Wahl. Irgendetwas langsamer, und jemand anderes wird Sie weitergeben.

Die Wirtschaft bewegt sich heute schneller als je. Angesichts der Allgegenwart von Cloud-basierten Lösungen auf dem Markt, relativ niedrigen Eintrittsbarrieren und einem Überschuss an Kapital für aufstrebende s ist Vollgas die einzige Wahl. Irgendetwas langsamer, und jemand anderes wird Sie weitergeben.

Verwandte: 10 Fragen zu Fragen vor der Einstellung eines Small-Business Attorney

Doch auch unter diesen Marktbedingungen bleiben potenzielle Hindernisse, und jeder Unternehmer muss sie angehen. Ihre Geschäftsstrategie sollte von Anfang an den gesetzlichen Anforderungen Ihrer Branche entsprechen. Schließlich, egal wie groß Ihre Geschäftsstrategie ist, kann sie nicht ausgeführt werden, wenn Sie außerhalb der gesetzlichen Grenzen operieren. Das Wohlergehen Ihres Unternehmens hängt davon ab, diesem Baustein Zeit, Aufmerksamkeit und Investition zu geben, die er verdient - und zwar in einem frühen Stadium.

Hier sind fünf Tipps für die Erstellung einer Rechtsstrategie in Ihrer noch jungen Organisation:

1. Budget mehr für legale Ausgaben als Sie denken, dass Sie brauchen.

Unterschätzen Sie nicht Ihre Rechtskosten. Anwaltsgebühren könnten am Anfang eine große Vorabinvestition sein, wenn Sie Ihr Geschäft beginnen. Meiner Erfahrung nach sind diese Gebühren aufgrund der ständigen Hin und Her, der rechtlichen Komplexität und anderer Faktoren immer mehr als erwartet. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, einen ausreichenden Puffer in Ihren Budgetierungen für diese Dienste zu geben. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich mit Ihrem Anwalt beraten, um die gesamten Anwaltskosten zu Beginn zu schätzen.

Darüber hinaus müssen Sie auch Lizenzgebühren, Lizenzgebühren, Anleihen und mehr bezahlen. Es kann sehr hilfreich sein, mit anderen zu sprechen, die sich mit ähnlichen rechtlichen Herausforderungen befassen, um eine bessere Schätzung dieser Kosten zu ermitteln. Am Ende des Tages sollte das Budget klug sein, damit Sie nicht in Mittel investieren müssen, die für andere Geschäftsziele hätten eingesetzt werden können.

2. Angenommen, Sie brauchen doppelt so viel Zeit wie Sie erwarten.

Wenn die Idee für Ihr Geschäft auf Sie zukommt und Sie sehen, dass ein Marktbedürfnis nicht erfüllt wird, möchten Sie sofort loslegen. Aber deine legalen Enten hintereinander zu bekommen kann Zeit brauchen, also plane voraus. Als wir BlueVine starteten, brauchten wir ein ganzes Jahr, um unsere Kreditgeberlizenz zu erhalten. Während dieser Zeit mussten wir auf einer modifizierten Basis arbeiten, um innerhalb unserer gesetzlichen Grenzen zu arbeiten. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, welche Lizenzen Sie benötigen, um mit dem Betrieb zu beginnen, und berücksichtigen Sie die Zeit, die benötigt wird, um diese Genehmigungen zu erhalten.

Verwandt: Der rechtliche Hinweis Mark Cuban nahm nicht

3. Stellen Sie sicher, dass Sie für jede Aufgabe den richtigen Anwalt haben.

Spezialisierung ist wichtig. Ein Rechtsanwalt, der sich nicht in dem spezifischen Bereich auskennt, kann teuer sein. Zum Beispiel, wenn Sie ein Patent erhalten müssen, oder noch schlimmer, gehen Sie mit einem Patent-Troll Schritt, um mit einem Patentanwalt zu arbeiten. Die jahrelange Erfahrung des Spezialisten auf dem Gebiet des geistigen Eigentums und eingehende Kenntnisse der Patent- und Markenrechtsstreitigkeiten werden Ihnen gut tun. Wenn Sie sich für einen Allgemeinarzt entscheiden, der eine breite Palette von Bereichen abdeckt, sich aber auf keinen von ihnen spezialisiert hat, können Sie im Voraus Geld sparen, aber der Mangel an Fachwissen in einem bestimmten Bereich könnte Sie auf die Straße bringen. Es lohnt sich, die richtige Person für den Job zu finden - auf lange Sicht werden Sie mehr ausgeben, wenn Sie das nicht tun.

4. Stellen Sie sicher, dass Sie versichert sind und nicht gegen das Gesetz verstoßen.

Die Folgen, wenn Sie Ihr rechtliches Haus nicht in Ordnung halten, können teuer sein. Square, das Mobile-Commerce-Startup, wurde vor kurzem in Florida mit mehr als einer halben Million US-Dollar bestraft, weil es ohne eine Geldübertragungslizenz handelte. Schlimmer als die Bußgelder sind jedoch die Schäden, die Sie dadurch erleiden, dass Sie Ihren Ruf bei den Kunden verschwenden. Die Notwendigkeit, mit Konkurrenten Schritt zu halten und in neue Märkte zu expandieren, kann drängen, aber keine Ecke ist es wert, wenn sie Ihre Marke ruiniert oder Sie hinter Gitter bringt. Arbeiten Sie frühzeitig mit einem vertrauenswürdigen Rechtsberater zusammen, um sicherzustellen, dass Sie die gesetzlichen Bestimmungen einhalten.

5. Es ist nicht alles oder nichts; Führen Sie legale Prozesse parallel aus.

Wenn ein Teil Ihres Modells Lizenzen / Compliance erfordert, tun Sie, was Sie rechtlich tun können, bis Sie konform sind. Während die Erlangung der legalen Genehmigungen, um Ihr Geschäft zu führen, für die Gründung Ihres Unternehmens lebenswichtig ist, sitzen Sie nicht herum und warten auf Fortschritte auf der rechtlichen Front. Nutzen Sie Ihre Zeit sinnvoll und investieren Sie in die Bereiche Ihres Unternehmens, für die Sie keine rechtliche Genehmigung benötigen. Zum Beispiel können Sie in Staaten starten, in denen die Vorschriften Sie nicht zurückhalten, während Sie die entsprechenden Genehmigungen in Bundesstaaten beantragen, in denen sie erforderlich sind. oder Sie können mit einer Lösung auf den Markt gehen, die enger ist als Ihre Absicht. Seien Sie bereit, den Schalter umzuschalten und weiterzumachen, wenn Sie die Sekunde vorrücken, in der Ihre Compliance offiziell ist.

Das Geschäft bewegt sich naturgemäß schnell. Wenn Sie diese grundlegenden Schritte befolgen, können Sie Ihr Geschäft schnell und mit Bedacht aufbauen.

Aber denken Sie daran: Nur weil etwas legal ist, bedeutet es nicht immer, dass es richtig ist. Achten Sie bei jeder Entscheidung darauf, dass Sie nicht nur dem Buchstaben des Gesetzes folgen, sondern dass Sie sich auch an die Absicht halten. Ihr Unternehmen sollte auf Ihren Werten aufbauen und mit positiver Absicht handeln: Denken Sie daran, unabhängig davon, welche rechtlichen Parameter Ihr Unternehmen hat.

Verwandte Themen: Vermeiden Sie diese 8 giftigen Markenfehler