5 Wettbewerbsvorteile Startups haben große Unternehmen

5 Wettbewerbsvorteile Startups haben große Unternehmen
Beim ersten Start einer bu Es kann einschüchternd sein. Sie werden eine Menge Kämpfe und Herausforderungen bewältigen müssen, um die sich größere, etabliertere Unternehmen nicht kümmern müssen. Sie werden mit begrenzten Ressourcen, einer nicht vorhandenen Reputation, Bedenken hinsichtlich des Cashflows und nur spekulativen Informationen über Ihre Zieldemografie umgehen.

Beim ersten Start einer bu Es kann einschüchternd sein. Sie werden eine Menge Kämpfe und Herausforderungen bewältigen müssen, um die sich größere, etabliertere Unternehmen nicht kümmern müssen. Sie werden mit begrenzten Ressourcen, einer nicht vorhandenen Reputation, Bedenken hinsichtlich des Cashflows und nur spekulativen Informationen über Ihre Zieldemografie umgehen. Wenn man es so anschaut, scheint es unmöglich, dass ein Startup jemals eine größere Firma für einen bestimmten Kunden übertreffen könnte. Wenn Sie keine gefragte Lösung haben, die buchstäblich niemand sonst auf dem Planeten anbieten kann, werden Sie durch Ihre Beschränkungen bei einem Startup gegen die größeren, böseren Unternehmen in Ihrem Bereich benachteiligt.

Aber das ist nur die eine Seite der Geschichte . Die volle Wahrheit ist, dass Startups tatsächlich eine Reihe von großen Vorteilen gegenüber größeren Unternehmen haben, auch wenn es in einer Krise nicht so scheint.

Startups werden immer diese fünf Stärken gegen große Unternehmen haben:

1. Beweglichkeit.

Startups sind jung und formlos in den ersten paar Jahren. Sie haben vielleicht einen soliden Geschäftsplan und eine betriebliche Strategie, aber es gibt nichts, was Sie an diese Strukturen bindet. Große Unternehmen sind gezwungen, ihre Modelle gleich zu halten, um den Verwaltungsrat, die Investoren und ihre Kunden glücklich zu machen. Als Start-up können Sie tun, was Sie wollen.

Diese Agilität ist praktisch, wenn etwas die Industrie stört, etwa eine neue technologische Entwicklung oder ein noch neuerer Konkurrent. Große Unternehmen müssen den Schlag absorbieren und langsam reagieren, während sich ihre gewaltigen Gänge drehen. Als Startup können Sie einen Groschen einschalten und bei Bedarf alles von Grund auf neu aufbauen.

Related: Der Schlüssel zu jedem erfolgreichen Geschäft ist Agility

2. Team Chemie.

Einige Großkonzerne haben eine lockere Atmosphäre, aber in den meisten Fällen wird ein großes Geschäft mit Wänden, Büros und Kabinen gefüllt. Die Leute vom Rechnungswesen kennen die Leute vom Marketing nicht, und der CEO kennt wahrscheinlich niemanden unter ihm.

In einem Startup haben Sie keine andere Wahl, als sich mit den anderen Mitgliedern Ihres Teams zu verbünden. Sie können drei oder drei Dutzend haben, aber Sie arbeiten so eng bei der Arbeit zusammen, die Ihnen allen wichtig ist, dass Sie in Ihren Arbeitsbeziehungen eine natürliche Chemie haben.

Diese Chemie ist wichtiger als Sie vielleicht denken. Es bedeutet, dass Ihre Mitarbeiter produktiver und zufriedener mit ihren Jobs sind, sodass Sie zuverlässiger arbeiten und weniger Zeit verlieren.

3. Weniger Bürokratie.

In großen Unternehmen muss alles formalisiert werden. Jeder kleinste Prozess ist gut dokumentiert, und es gibt Regeln, die alles umfassen. Wenn eine Entscheidung getroffen werden soll, muss sie normalerweise von mehreren Personen in mehreren Abteilungen einer rigorosen Evaluierung unterzogen werden. Im Wesentlichen verlangsamt das Getriebe der Bürokratie alles zu einem Crawl und formalisiert Prozesse, die überhaupt nicht formalisiert werden müssen.

Während Sie vielleicht einige solide Regeln und formale Prozesse haben, hat Ihr Startup keinen Bruchteil des bürokratischer Unsinn, den Ihre großen Konkurrenten machen. Sie können schneller Entscheidungen treffen und dadurch effizienter arbeiten.

Verwandte Themen: 5 Möglichkeiten, wie Ihr Startup in einer schnelllebigen Welt weiter innovieren kann

4. Wettbewerbsfähige Preisgestaltung.

Die Preisgestaltung ist ein schwieriges Thema, über das man ausführlich sprechen kann. Jede Branche muss verschiedene Faktoren berücksichtigen, wenn es um die Preisgestaltung geht. Beispielsweise haben größere Unternehmen bei der Entwicklung von Lebensmittelprodukten einen Preisvorteil, weil sie Zugang zu mehr Ausrüstung haben, größere Auflagen machen und Geld für Artikel pro Stück sparen können. Für die meisten Branchen haben Startups jedoch den Vorteil, wenn es um die Preisgestaltung geht.

Startups haben weniger Overhead. Da weniger Menschen weniger Ressourcen für die Entwicklung von Produkten und Services verwenden, können sie aggressiver bewertet werden als die gleichen Produkte und Services, die von einem Unternehmen mit mehreren Ebenen auf den Markt gebracht werden. Sie haben auch mehr Flexibilität bei der Preisgestaltung und sind offen für Verhandlungen, so dass Sie mehr Kunden sichern können.

5. Personality.

Schließlich und vielleicht am wichtigsten, weil Startups weniger Leute innerhalb einer Organisation haben, neigen sie dazu, eine viel bessere, zugänglichere Markenpersönlichkeit zu haben. Der CEO ist nur ein weiteres Mitglied des Teams und tritt bei den meisten Meetings auf, was dem Unternehmen ein Gesicht gibt. Die Mitarbeiter, die ein kleineres Gehalt und mehr Freiheit haben, wollen aktiv Teil des Unternehmens sein, damit sie glücklicher sind und mehr Spaß an der Zusammenarbeit haben. Einige Kunden werden sich natürlich zu Ihnen hingezogen fühlen, weil Sie ein Startup sind. Du bist ein Roman und du bist ein Underdog. Die Leute lieben das.

Nutzen Sie diese Stärken in den ersten Betriebsjahren zu Ihrem Vorteil. Ihre größeren Mitbewerber haben zwar die Nase vorn, wenn es um Ressourcen und Einfluss geht, aber Ihre Agilität und Ihr Underdog-Status werden die Chancen ausgleichen. Wenn Sie Strategien nutzen können, die diese natürlichen Startvorteile betonen, sind Sie in einer viel besseren Position, um auf lange Sicht erfolgreich zu sein.