13 Schritte zu effektiven E-Mails, die nicht saugen

13 Schritte zu effektiven E-Mails, die nicht saugen
Diese Geschichte erscheint in der Januar 2015 Ausgabe von . Subscribe » Drei Dinge, die Angst machen: Einer, der den Geldfluss steuert; zwei, die richtigen Partner finden / das richtige Team einstellen; und drei, Drücken der & ldquo; sende & rdquo; Schaltfläche in einer E-Mail-Kampagne. Oberflächlich scheint E-Mail einfach zu sein, nicht zuletzt, weil die Leute auf Ihrer Liste darum gebeten haben, Ihre Nachrichten zu erhalten.

Diese Geschichte erscheint in der Januar 2015 Ausgabe von . Subscribe »

Drei Dinge, die Angst machen: Einer, der den Geldfluss steuert; zwei, die richtigen Partner finden / das richtige Team einstellen; und drei, Drücken der & ldquo; sende & rdquo; Schaltfläche in einer E-Mail-Kampagne.

Oberflächlich scheint E-Mail einfach zu sein, nicht zuletzt, weil die Leute auf Ihrer Liste darum gebeten haben, Ihre Nachrichten zu erhalten. (Sie verwenden eine Opt-In-Liste, richtig? Ich hoffe es.) Das ist ein Vorteil: Sie haben das Privileg, mit einer Person auf Einladung zu interagieren, in der relativ intimen Einstellung des Posteingangs des Empfängers. Alles, was Sie tun müssen, ist eine überzeugende Botschaft zu erstellen, und Boom - Sie sind fertig.

Aber E-Mail ist die Rube Goldberg-Maschine des Online-Marketings: Es gibt mehrere bewegliche Teile in einem komplizierten Prozess. Richte einen falsch ein, und du könntest den ganzen Apparat blockieren. Im Folgenden finden Sie eine Checkliste, um sicherzustellen, dass Ihr E-Mail-System einwandfrei funktioniert.

1. Verbringen Sie so viel Zeit in der Betreffzeile wie im Text der E-Mail ...

Die Betreffzeile bezieht sich auf die E-Mail, was die Überschrift zu einem Artikel oder Blogbeitrag ist.Die überzeugendste Prosa oder das verlockendste Angebot in der Galaxis wird dir nicht helfen, wenn niemand die E-Mail öffnet. Die wenigen Wörter in der Betreffzeile sind die wichtigsten Wörter in der Nachricht, daher verdienen sie zusätzliche Liebe.

& ldquo; Die besten Betreffzeilen verwenden eine Mischung aus klarem Wert für die Empfänger-prägnante Sprache, die nicht zu langweilig oder zu schlau ist, und einen Impuls zum Handeln, & rdquo; sagt Hunter Boyle, Senior Business Development Manager für AWeber, ein E-Mail-Marketing-Software-Unternehmen in Chalfont, Pa. & ldquo; Stellen Sie sich Ihren beschäftigten Leser vor: "Na und? 'beim Überfliegen eines vollen Posteingangs, & rdquo; er addiert. & ldquo; Was können Sie sagen, dass ihr Interesse in Sekunden gewinnt? & rdquo;

Es hilft, an ein spezifisches Problem zu denken, das Ihr Angebot oder Ihre E-Mail löst, und formt dann die Betreffzeile. Zum Beispiel könnte eine Nachricht über einen Business-Coaching-Service auf die Frustration stoßen, die Mitte-Karriere-Leute in ihren Jobs fühlen. So könnte Ihre Betreffzeile & ldquo; 5 Signale, die Sie an Ihrer Karriere & amp; rdquo; oder & ldquo; schneide einen neuen Weg und behalte deinen Job. & rdquo;

Der Schlüssel zu einem guten Inhalt in einer Betreffzeile oder anderswo ist: Stellen Sie ihn spezifisch genug dar, um relevant zu sein, aber universell genug, um relatabel zu sein.

2. ... aber halte es kurz.

E-Mails mit Betreffzeilen von sechs bis zehn Wörtern haben die höchsten Öffnungsraten, aber die meisten von den Vermarktern gesendeten Nachrichten haben Betreffzeilen von 11 bis 15 Wörtern, laut einem Bericht aus Santa Monica, Kalifornien 260 Millionen ausgelieferte E-Mails und 540 Kampagnen.

& ldquo; Wir alle müssen uns herausfordern, kurz zu sein und mehr Kraft in weniger Wörter zu packen, & rdquo; Boyle sagt. & ldquo; Das ist der Grund, warum Twitter und Blog-Schlagzeilen eine gute Möglichkeit sind, Wortwörtchen zu testen. & rdquo;

3. Mach es Smartphone-freundlich.

Tun Sie nichts, was auf einem kleinen Bildschirm auf seltsame Weise rendern könnte. Der Schlüssel hier ist, dass jeder E-Mail-Anbieter, den Sie verwenden, sich auf Responsive Design verlassen sollte.

4. Verwenden Sie Untertitel.

Die sieben bis zehn Wörter in einem Vorschaufenster am oberen Rand einer HTML-E-Mail werden vom Empfänger wahrscheinlich zuerst angezeigt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Sprache dieses Untertitels anpassen, um die Betreffzeile zu erweitern oder etwas weiter zu erläutern. Viele von uns verschwenden diesen wertvollen Punkt, indem sie Vorlagen-Nachrichten wie & ldquo; Haben Sie Probleme beim Lesen? Als Webseite anzeigen & rdquo;

& ldquo; Verschwende diesen Raum nicht! & rdquo; Boyle sagt. & ldquo; Stellen Sie es sich wie ein Meta-Description-Tag in Suchmaschinen-Suchergebnissen vor und verwenden Sie copy hier, um Ihre unwiderstehliche Betreffzeile zu unterstützen. & rdquo;

5. Sei eine echte Person.

Schreiben Sie mit einem Blickwinkel - von einer tatsächlichen Person zu einer tatsächlichen Person. Ich meine das nicht wörtlich: Das & ldquo; von & rdquo; Zeile könnte immer noch der Name Ihrer Firma sein, aber der Inhalt sollte sich so anfühlen, als käme er von einem Menschen, der in der ersten Person spricht (mit "ich" oder "wir" und adressiert den Empfänger als "Sie"), mit natürlich klingende Sprache.

6. Geben Sie einen Handlungsaufruf an.

Machen Sie es so spezifisch wie möglich - und sagen Sie es zweimal im Text der E-Mail. Also statt eines generischen & ldquo; Treten Sie in Kontakt, & rdquo; versuche & ldquo; Erhalten Sie eine kostenlose 15-minütige Beratung & rdquo; oder & ldquo; Schnapp dir deine eigene Kopie. & rdquo;

Ich mag es, wie Joanna Wiebe von Victoria, Copy Hackers mit Sitz in British Columbia, diesen Ansatz bei der Veranstaltung "Authority Intensive" im letzten Jahr in Denver beschrieben hat: & ldquo; Verstärke den Vorgang nicht, verstärke den Wert davon. Nicht 'Kostenlose Testversion starten', sondern 'Planungsfehler beenden'. '& rdquo;

7. Verwenden Sie überzeugende Bilder ...

Vermeiden Sie langweilige, unpersönliche Bilder zugunsten von einzigartigen Bildern, die nicht so aussehen, als könnten sie irgendwo anders erscheinen - einschließlich des Newsletters eines Konkurrenten. Quellen für Bilder, die nicht saugen, gehören Mountain View, Kalifornien-basierte Creative Commons, eine gemeinnützige Organisation, die digitale Sharing durch kostenlose (und legale!) Tools ermöglicht. Seine Suchfunktion ist wie die Costco von Fotos, mit Inhalten aus zahlreichen freien Quellen - einschließlich Flickr, Google Images und Pixabay - alles an einem Ort.

Andere Bildquellen: Compfight, Dreamstime, Foto Pin, freeimages, Public Domain Bilder, Fotolia, Ancestry Bilder (alte und antike Drucke, Karten und Porträts) und morgueFile (gratis, wenn Sie den Fotograf).

Achten Sie in jedem Fall darauf, das Kleingedruckte zu lesen, da die kommerzielle Nutzung eingeschränkt ist.

8. ... oder verwenden Sie animierte Bilder oder eine Miniaturansicht / Videoverbindung.

Wenn ein Bild mehr als tausend Worte sagt, sind animierte Bilder oder Videos noch wertvoller. Sie können ein statisches Miniaturbild-Videobild in eine E-Mail einbetten, die mit einem Video auf einer Zielseite verknüpft ist, oder Sie können ein animiertes GIF erstellen und direkt in die E-Mail einbetten.

Mit verschiedenen Werkzeugen können Sie GIFs-GIFMaker erstellen. ich, MakeAGIF. com-while GifDeck ermöglicht es Ihnen, SlideShare in ein cooles, einbettbares GIF zu verwandeln, das überzeugender ist als ein statisches Bild.

9. Fügen Sie ein P. S.

ein Postskript hinzu, nachdem das Hauptgremium ein Angebot neu formulieren, ein Gefühl der Dringlichkeit schaffen oder einen Bonus hinzufügen kann. Darüber hinaus ist eine P. S. eine Chance, Ihren menschlichen, persönlichen Ansatz zu unterstreichen.

& ldquo; Es gibt einen Grund, warum wir diese immer noch in persönlichen E-Mails, in Verkaufs-E-Mails und sogar in Direktmailings sehen - sie funktionieren immer noch, & rdquo; Boyle sagt. & ldquo; Da das S. das Ende der Linie ist, verwenden Sie es als Handlungsaufforderung, die Ihr Hauptangebot unterstützt, anstatt ein völlig neues einzuführen. Auf diese Weise wissen Leute, die bis zum Ende scrollen und scrollen, immer noch, was die große Sache ist - und sie können darauf reagieren. & rdquo;

10. Fügen Sie Feedback- und Weiterleitungsmechanismen ein.

Geben Sie Ihren Abonnenten die Möglichkeit, die E-Mail zu teilen und sich mit ihnen in Verbindung zu setzen - über Weiterleiten, Weiterleiten an einen Freund, Blog-Kommentare oder einfache Antworten.

11. Bewerten Sie Ihre E-Mail-Kopie, um sicherzustellen, dass Sie nicht über Ihr Publikum sprechen.

Einige E-Mail-Anbieter enthalten eine Bewertung oder eine Bewertungsoption. Sie können auch einen Dienst wie das Lesbarkeitstest-Tool verwenden (lesbar).com), eine Alternative zu dem in Microsoft Word eingebauten Flesch-Kincaid-Tool, das Statistiken zur Lesbarkeit von Dokumenten bietet, wie zum Beispiel die Klassenstufe, auf der es geschrieben ist und wie viele passive Sätze es enthält.

12. Überprüfen Sie Ihre Links.

Klicken Sie darauf, um sicherzustellen, dass sie funktionieren und dorthin gehen, wo Sie sie haben möchten.

13. Bevor Sie den Auslöser betätigen, senden Sie die E-Mail an sich selbst.

Das Marketing-Klischee & ldquo; Testen Sie immer & rdquo; ist nicht nur für die Conversion-Optimierung- & ldquo; es ist ein Muss für Ihren E-Mail-Prozess, & rdquo; Boyle sagt. & ldquo; Wir machen alle Fehler, aber einen erfahrenen Satz von Augen zu haben, die jeden Sendevorgang Korrektur lesen, macht einen großen Unterschied. Das Minimieren von Tippfehlern und, noch schlimmer, dieser gefürchteten "Ups" -E-Mails, schafft Vertrauen in Ihre Marke, also nehmen Sie sich Zeit! & rdquo;